Blatt Mauertrockenlegung

Unser System sorgt für trockene Wände, wenn Wasser aus dem Erdreich in die Hauswand eindringt. Meist geschieht das sehr langsam und anfangs ohne deutliche Zeichen. Wenn die Wand durchnässt ist, bilden sich Schimmel, der Putz drückt sich von der Wand oder diese verfärbt sich dunkel.

Oft schwemmen Salze im Gestein auf und selbst dünne Farbschichten platzen ab. Mit der Zeit bildet sich Modergeruch und Möbel in den Räumen nehmen Schaden. "Das sind die typischen sichtbaren Schäden, wenn wir zu unseren Kunden kommen." sagt Michael Blatt, der jeden Kunden selbst besucht und sich ein Bild von dem Schaden macht. "Wir messen beim Kunden genau nach, wie nass jede Wand ist. Nur so kann ich den Kunden eine ehrliche Empfehlung geben, wo es sinnvoll ist unsere Trocknungsanlage zu installieren".

Schauen Sie sich unser System an

Was machen wir genau?

Das System der Blatts ist eine zuverlässige Lösung bei aufsteigender Kellerfeuchte. Das Team der Blatt Trocknungstechnik trägt an der feuchten Wand einen etwa 40 Zentimeter breiten Streifen bis auf den Stein ab. Putz, Tapete oder Fließen müssen entfernt werden, damit das System direkt in der Wand und nicht nur an der Oberfläche angreifen kann.
Auf den Stein installiert Michael Blatt dann ein stromleitendes Netz, im Erdreich versenkt er 55 Zentimeter lange Graphitstäbe, die sogenannte Kathoden. Diese beiden Komponenten werden mit dem Herzstück der Anlage, dem Steuergerät, verbunden und leiten eine sehr geringe Niedrigspanung, ähnlich wie bei einem Nachttischwecker - für den Menschen vollkommen ungefährlich und nur mit sensiblen Geräten messbar.

Erinnerung an Ihre Email-Adresse senden

Gerne senden wir Ihnen eine eMail mit einem Link zu dieser Seite. Dann können Sie auch später in Ruhe zurückkehren und weiterlesen.